Katastrophenschutz Wetterau

claim
  • Feuerwehr warnt: Brandgefahr nimmt zu

    Trockene Vegetation und hohe Temperaturen erhöhen die Gefahr von sogenannten Vegetationsbränden. Kreisbrandinspektor Lars Henrich hat darauf aufmerksam gemacht, dass bei den aktuellen Witterungsverhältnissen bereits eine fahrlässig weggeworfene, glimmende Zigarette genügt, um die Natur in Brand zu setzen. „Solche Brände können ...

  • Land Hessen unterstützt Wetteraukreis beim Brandschutz

    Staatsministerin Lucia Puttrich übergibt Förderbescheid zur Beschaffung eines neuen Führungsfahrzeugs für Kreisbrandinspektor Lars Henrich.

    Das Land Hessen unterstützt den Wetteraukreis und die Kommunen im Landkreis bei der Sicherung des Brandschutzes. Lucia Puttrich, die hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, hat deshalb ...

  • Feuerwehrleistungsübung: Ober-Mockstadt verteidigt Titel

    Leistungsübungen haben das Ziel, die von Feuerwehrleuten erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in Theorie und Praxis zu ergänzen und zu festigen. Bei Leistungsübungen kann dann der Stand des theoretischen und praktischen Wissens der jeweiligen Feuerwehren erkannt werden. „Darum ist es bei ...

  • Neuer ELW 2 offiziell übergeben

    Am Samstag, 09.06.2018, übergab der Hessische Innenminister Peter Beuth auf dem Marktplatz in Wiesbaden 23 neu angeschaffte Fahrzeuge des Typs "ELW 2" im GHesamtwert von 9,3 Mio. Euro. Eine Abordnung der Wetterauer Regieeinheit "IuK FB" nahm das Fahrzeug entgegen. Bild ...

  • Einsatzkräfte verdienen Lob und Unterstützung

    Landrat Jan Weckler hat sich für die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren in der Wetterau ausdrücklich bedankt. „Ich bin froh, dass die Menschen in der Wetterau sich auf die Freiwilligen Feuerwehren in den Kommunen verlassen können. Das haben die Einsatzkräfte in ...

Herzlich willkommen !

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Seiten des Wetterauer Katastrophenschutzes. Hier finden Sie nützliche Informationen über die zahlreichen Einheiten und Einrichtungen des Katastrophenschutzes im Kreisgebiet. Erfahren Sie, was die etlichen freiwilligen Helferinnen und Helfer in den verschiedensten Disziplinen im "Falle des Falles" ohne zu Zögern für Sie tun werden - vielleicht können wir Sie als neues Mitglied in unserer Mitte bald begrüßen...?

Skizze Wetteraukreis

Der Wetteraukreis – in 13 Städten und zwölf Gemeinden leben beinahe 300.000 Menschen. Rund 1.100 Quadratkilometer umfasst das Kreisgebiet. Knapp 800 Helferinnen und Helfer haben sich in den verschiedensten Organisationen bereit erklärt, freiwilligen Zusatzdienst zum herkömmlichen Übungs- und Ausbildungsbetrieb zu leisten! Die Bandbreite reicht von der klassischen Feuerwehr über die Hilfsorganisationen im Rettungsdienst (ASB / DRK / JUH und MHD) bis hin zur DLRG und dem THW. Tausende von Stunden wenden diese Menschen in ihrer Freizeit auf, um im „Fall der Fälle“ gut ausgebildet und motiviert zur Verfügung zu stehen. Hoffen wir alle, dass alle stets unversehrt von ihren Einsätzen zurückkehren! WIR HELFEN IMMER UND ÜBERALL !

Das Lagezentrum des Wetteraukreises

Gebaeude A 2

Sitz des Katastrophenschutz-Stabes als oberstes Leitungsgremium im Katastrophenfall - oder des Führungsstabes Wetteraukreis als Vorab-Gremium bei Lagen unterhalb der "Katastrophen-Schwelle".

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fst. Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Zentrale Leitstelle Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Hagen Vetter Telefon 06031 83-2353 Fax 06031 83-912353 E-Mail Hagen Vetter

So gelangen Sie zu uns

Verpflichtungserklärung KatS Wetterau